Relegation 2. Spiel


Aufstiegsspiel FC Geißlingen I – SV Krenkingen 1:2








 5.

Min.

Marc hält ohne Probleme einen Weitschuß

12.

Min.

Schönes Zuspiel Pott auf Varol, doch der bekommt den Ball nicht unter Kontrolle

19.

Min.

Ein Freistoß von Pott geht knapp am Tor vorbei

20.

Min.

Marc lenkt einen gefährlichen Schuß über die Latte

24.

Min.

Nach Vorarbeit von Varol scheitert Skinny ganz knapp

35.

Min.

Kopfball von Fabian fast von der Torauslinie, Skinny kommt von hinten herangerauscht und schießt den Ball ins Tor. Schiedsrichter Güntert entscheidet aber auf Abseits von Skinny....

36.

Min.

Ein Schuß von Dennis geht über das Tor

43.

Min.

Kalte Dusche für Geißlingen. Ein Freistoß kommt zu Daniel Pietzke, der köpft zum 0:1 ins Tor

50.

Min.

Kopfball von Jürgen knapp vorbei

52.

Min.

Skinny trifft nach Eckball nur das Außennetz

56.

Min.

Varol sieht die Gelbe Karte

59.

Min.

Durcheinander im Strafraum von Krenkingen. Zuerst wird der Ball auf der Linie von einem Abwehrspieler weggeschlagen, dann kann Torwart Banholzer nur mit einer Fußabwehr klären, ehe er dann mit einer Glanzparade den Ball zur Ecke abwehrt

60.

Min.

Achim Flum kommt für Skinny

61.

Min.

Dennis erzielt den umjubelten Ausgleichstreffer nach Kopfballvorlage von Achim

70.

Min.

Björn sieht auf der Ersatzbank die Gelbe Karte

75.

Min.

Nach Foulspiel sieht Jürgen ebenfall die Gelbe Karte

76.

Min.

Pott schießt knapp über das Tor

80.

Min.

Marc klärt mit einer Glanzparade

81.

Min.

Andi Maxia kommt für Stefan Grießer ins Spiel

85.

Min.

Nach einem Eckball erzielt Daniel Pietzke das 1:2

86.

Min.

Björn Winter kommt für Varol ins Spiel

 

 

 

Fazit:

Schade. Ausgerechnet im entscheidenden Spiel verliert unsere Mannschaft zum ersten Mal in diesem Jahr. Sie hat zwar alles versucht, doch es hat leider nicht sollen sein. Vielleicht wäre alles anders gelaufen, wenn Schiedsrichter Güntert das korrekt erzielte Tor von Skinny gegeben hätte, danach hätte Krenkingen die defensive Spielweise ändern müssen.

Doch ohne Wenn und Aber: Die Geißlinger Mannschaft kann mit der tollen Rückrunde mehr als zufrieden sein. Es hat halt leider nur noch der i-Punkt zum Abschluß gefehlt.