08. Spieltag 2017 - 2018
Bezirksliga Hochrhein
 
VfR Bad Bellingen - FC Geißlingen
  5 : 0 (3:0)
   
Aufstellung:
 
Startelf: Einwechslungen:  

Bercher Pascal
Flum Dominik
Grießer Jonathan
Grießer Martin
Hauke Maximilian
Hotz Jakob
Magerl Luca
Manz Marius
Mülhaupt Lucas
Schmid Eric
Sutter Ralf

Bomsdorf Tobias
Klotz Patrick
Wolfer Marius

 

   
Spielbericht:

Bereits in der 5. Minute versuchte es Christian Ophoven mit einem Distanzschuss für die Gastgeber, der aber nichts einbrachte. Nur kurz darauf legte Marius für Dominik schön auf, aber auch dieser verfehlte das Tor. In der 11. Minute konnte Max zwar zunächst klären, aber unsere Abwehr legte den Ball auf das Silbertablett, doch Tim Siegin nahm das Geschenk nicht an und schoss vorbei. Wenig später verfehlten dann erneut Ophoven und wenig später Moritz Reif unser Tor nur knapp. Doch nur Sekunden darauf hatte unsere Mannschaft die nächste gute Gelegenheit: Nach einem schnell ausgeführten Freistoß setzte Jakob geschickt Martin ein, doch dieser scheiterte an Torhüter Patrick Büchin. Doch in der 21. Minute erzielte Dominik Fräulin mit einem abgefälschten Kopfball den Führungstreffer für die Gastgeber. Und als Luca dann in der 30 Minute ein Luftloch auf der Torlinie schlug, bedankte sich Tim Siegin und erzielte aus kurzer Entfernung den 2. Treffer für die Gastgeber. Nur 120 Sekunden später war es Eric, der in höchster Not vor seinem Gegenspieler klären konnte und so das 3:0 verhinderte. Dieses fiel aber dann doch noch vor der Pause, als Christian Ophoven nach einer Ecke in der 39. Minute ungehindert einköpfen konnte.

Die Halbzeitansprache unseres Trainers schien Wirkung zu zeigen, denn unsere Mannschaft kam besser ins Spiel. In der 51. Minute vergab Pasi eine gute Möglichkeit, aber er schoss den Ball über das Tor. Wenig später war es Martin, der den Ball ebenfalls etwas zu hoch ansetzte. In der 58. Minute bekam Märle den Ball von einem Gegenspieler serviert, aber auch er nahm das Gastgeschenk nicht an und setzte den Ball am Tor vorbei. In der 65. Minute wurde dann Pasi von Paddy freigespielt, brachte aber das Leder aber auch nicht im Tor unter. Danach kamen die Gastgeber wieder zu ihrem Spiel. Der eingewechselte Jonas Dosenbach konnte in der 66. Minute mit seinem Kopfball Max zwar nicht bezwingen, hatte dann in der 73. Minute aber keine Mühe mehr, aus kurzer Entfernung den Ball im leeren Tor unterzubringen. Allerdings stand er bei dieser Aktion wohl im Abseits, aber der junge Schiedsrichter Christian Eiletz hatte diese Aktion anders bewertet. Max konnte dann kurz darauf gegen Tim Siegin klären, auf der anderen Seite hatte Jonathan eine gute Möglichkeit, aber sein Lupfer über Torhüter Büchin ging am Tor vorbei. Tim Siegin stellte mit seinem 2. Tor in der 82. Minute den Endstand her.

Fazit: Ein böses 5:0 Debakel für unsere Mannschaft, die lediglich in den ersten 20 Minuten der 2. Hälfte zeigte, dass auch sie Fußball spielen. Obwohl die Spieler noch vor dem Spiel aufgeschrieben hatten, was bei einem Spiel wichtig sei (wie z. B. Einsatz, Kampf, aber auch Spaß), haben all diese Dinge über 3 Viertel der heutigen Spielzeit gefehlt. Vielleicht sollte man an dieser Stelle auch mal hinzufügen, dass man auch mal für unsere Fans spielen sollte, die uns bei den weiten Auswärtsspielen immer so zahlreich unterstützen.

Am kommenden Sonntag gastiert mit dem FC Zell der momentane Tabellendritte der Bezirksliga bei uns. In diesem Spiel sind wir natürlich krasser Außenseiter. Aber wenn alle Spieler an ihre Leistungsgrenze gehen, und dieses Mal auch alle ihre angestrebten Ziele über die volle Spielzeit angehen, ist ein Punktgewinn vielleicht im Bereich des Möglichen.